Simulationsengine ELMo®

ELMo (Electro-Mechanical Logic Modelling) digitalisiert das Testen von komplexen Systemen durch automatisierte Simulationen. Die Simulationsengine ist eine innovative Lösung für die schnelle und einfache logische Modellierung eines elektrischen Systems. Dabei erzeugt ELMo® direkt auf der Basis der digital eingelesenen CAD-Schaltpläne, der internen Datenbank elektromechanischer Komponenten und weiterer Dokumentationen über den angeschlossenen Controller eine voll funktionsfähige logische Simulation des fraglichen Systems oder Subsystems.

Jede Änderung der eingelesenen Daten führt dadurch sofort zu einem angepassten Simulationsszenario – ein Meilenstein für die Verbesserung der Flexibilität und Wiederholbarkeit (bei Regressionstests) von Simulationsprozessen.

Das jeweilige logische Modell kommuniziert mit anderen Funktionsmodellen und Bussen und ermöglicht es jede einzelne Systemkomponente zu manipulieren – die Möglichkeiten für die Erstellung von Testszenarien sind unbegrenzt. Es werden nur gängige Formate und Standards wie Jenkins oder Excel verwendet. Die zugrunde liegenden Modelle, Busse und CAD-Anwendungen können von beliebiger Art sein und ein entsprechendes Interface erlaubt die Nutzung verschiedenster

Testverwaltungssysteme. Ihr Vorteil: Sie können Ihre eigenen, schon vorhandenen Modelle, wie etwa SimuLink, Labview etc., uneingeschränkt nutzen.

Durch ihre einzigartige Architektur und die leistungsfähigen Berechnungsalgorithmen ist ELMo® in der Lage, auch außerordentlich komplexe Systeme in Echtzeit zu simulieren. Mehr über ELMo® erfahren Sie HIER.

Tritem bietet die Entwicklung des Simulators sowie die Integration aller Komponenten von der Planung bis zur Inbetriebnahme des automatischen Testsystems als ganzheitliche Lösung an.

Automatisierte Testplattform

Die Tri-XiL-Plattform ist eine modernisierte Ausführung eines klassischen Modell/Software/Hardware-in-the-Loop (ASSAM XiL). Die eigenständige Tritem-Lösung unterscheidet sich von der klassischen Version so entscheidend wie ein Smartphone von einem herkömmlichen Telefon, nämlich durch spezifische Intelligenz. Diese liefert die einzigartige Simulationsengine ELMo®, die die Tri-XiL-Plattform antreibt.

Tri-XiL erlaubt die Kombination von physischen und modellierten Komponenten und verwandelt sich dabei durch die Integration von Emulationstechnologie von einem Hardware- zu einem Software- oder Model-in-the-Loop-System. Mehr über Tri-XiL erfahren Sie HIER

STEP®

System-Test- und virtuelle Evaluierungs-Plattform

STEP® steht für ein Simulationssystem, das eine auf der Basis von Modellen seiner Subsysteme erzeugte virtuelle Repräsentation eines Schienenfahrzeugs darstellt. Der mit NI-Technologie arbeitende Simulator kann darüber hinaus mit beliebigen Hardware-Subsystemen erweitert werden und dient hauptsächlich zur System-Validierung nach dem Modell-, oder Hardware-in-the-Loop-Prinzip (abgekürzt durch die Bezeichnung XiL).

Unser innovatives Angebot besteht darin, in kurzer Zeit einen auf die jeweils individuellen Bedürfnisse des Kunden zugeschnittenen, sofort einsatzfähigen und ausgiebig getesteten System für automatisierte Testung und Systemvalidierung zu liefern – und dies zuverlässig im vereinbarten Zeit- und Kostenrahmen. Nach Erwerb unseres Simulators organisieren Sie Ihre Validierungsprozesse. Unsere Spezialisten unterstützen und begleiten Sie dabei, das fertige System optimal einzusetzen und Tests effizient zu automatisieren. Damit endet unsere Tätigkeit im Rahmen der vertraglichen Zusammenarbeit.

Ihre Vorteile:

– zuverlässig planbare Projektdauer,
– transparente und verlässliche Kostenstruktur,
– keine erzwungene Kundenbindung,
– jederzeit schnelle und professionelle Unterstützung,
– kein Zeitaufwand für experimentelle Eigenentwicklungen,
– keine Risiken durch ad hoc ausgewählte Anbieter von Ingenieurleistungen.

Tritem implementierte diese Technologie erstmals vor über zehn Jahren zur Simulation von Lokomotiven des Herstellers Bombardier. Später testete Siemens damit das gesamte TCMS des ICE.

Viele Hersteller von Schienenfahrzeugen schätzen unsere Erfahrung und vertrauen auf die Flexibilität, Zuverlässigkeit, Robustheit und Kundenfreundlichkeit unserer Simulationslösungen. Lassen auch Sie sich davon überzeugen.

Testsystem BlackBox

Mit der BlackBox stellt Tritem ein speziell für die Automatisierung von Systemtests entwickeltes Testgerät bereit, das in seinem Gehäuse einen Manipulator und eine spezielle Kamera beherbergt, um die menschliche Hand und menschliche Augen nachzubilden. Damit lässt sich Ihre MMI-Software in einer einheitlichen Umgebung automatisch testen.

Um maximale Flexibilität zu erzielen, funktioniert die BlackBox mit fast jeder Art von MMI-Displays, da das Wirkungsfeld der BlackBoxe sich in gewissen Rahmen an physikalische Abmessungen des Displays anpassen lässt. Mehr über die BlackBox erfahren Sie HIER