Homeoffice spart Zeit

homeoffice

Wir haben die Probephase der Arbeit aus dem Homeoffice abgeschlossen. Seit über einem Jahr haben wir die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, getestet. Das Pendeln hat in der Agglomeration Kattowitz sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Um auf Home-Office umsteigen zu können, mussten wir sichergehen, dass alle Arbeitsabläufe weiterhin reibungslos verlaufen. Die Hauptschwierigkeit waren die zu erwartenden Probleme in der Teamarbeit und der fehlende Treffpunkt zur Lösung der aufgetretenen technischen Komplikationen. Dafür haben wir entsprechende Methoden entwickelt und seit heute haben wir bei Tritem offiziell die Möglichkeit der Heimarbeit eingeführt. Wir erwarten gute Resultate!

Share:

Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

vorherige Einträge

Vignette der Zeitschrift Tech4u

Modernes Testen – Interview mit Tritem’s Urheber

Das Technik-Magazin „tec4u“ des VDI Aachener Bezirksvereins hat in einer sehr interessanten Jahresausgabe 2021 aufschlussreiche Beiträge zu technischen Innovationen und der Umsetzung neuer Technologien veröffentlicht. Im

Fachpresse wird auf STEP® aufmerksam

Das VDI-Ingenieur-Forum hat in der Ausgabe 4/2021 zum Titelthema Schiene als zukünftiges Verkehrsmittel einen kurzen Artikel über unser Produkt zur Systemprüfung und virtuellen Evaluierung komplexer Systeme

leeres Tritem-Büro

Heute vor einem Jahr …

Genau vor einem Jahr mussten wir unsere Arbeit ganz auf Homeoffice umstellen, weil die Corona-Pandemie ausgebrochen ist. Heute können wir stolz sagen, dass sich unser Team bewährt

Kalender

Weihnachtsfeier fällt aus

Das diesjährige Weihnachtstreffen findet leider nicht statt. Corona… naja, Geschenke von der Firma ersetzen kein Punsch-Wein-Treffen, aber vielleicht klappt es wieder im nächsten Jahr. Allen, die das lesen,