Des Pudels Kern: Die Tritem-Test-Technologie

 

Der Multi-Site Test Manager (2) steuert zeitliche und örtliche Nutzung der Prüfstände
Die Schaltzentrale des Gesamttestsystem ist das Test Management System, der Test Automator.

 

 Hier werden sämtliche Testabläufe geplant und verwaltet.
Der Test Automator setzt sich zusammen aus:

 

>  dem Test Automation Client, der den Testablauf steuert
>  dem Test Sequencer, der die einzelnen Tests ausführt und das Ergebnisreporting 
    veranlasst
>  dem XiL Configuration Manager, der für die korrekte Konfiguration des XiL-Testsystems
    und der Software verantwortlich ist


Das auf der Tri-XiL-Plattform zu testende System (UUT) und die Systemumgebung mit der Simulationsengine ELMo®, die automatisch ein Modell des jeweiligen elektrischen Systems erzeugt, verfügt über ein Automation Interface, (4) das für die Signalkonditionierung, die Fehlerinjektion und die Kommunikation mit dem Test Automator zuständig ist.

Im Repository (SRQ & Test Datenablage) werden alle Testskripts, Testsequenzen, Testresultate und alle anderen notwendigen Dokumentationen automatisch verwaltet.

 
Unser digitaler Zwilling

Da es sich bei der Tritem-Lösung um eine vollständig digitalisierte Testtechnologie handelt, lässt sie sich auch perfekt für die Arbeit mit einem digitalen Zwilling verwenden. Dabei werden Feldtests und ein professionelles Lifecycle-Management Ihres Produkts durchgeführt. (Predictive Maintenance).

 
Unser momentan größter digitaler Zwilling im Einsatz hat folgende Leistungsmerkmale:

40 UUTs gleichzeitig im Echtzeit-Test; 220 unterschiedliche Geräte; insgesamt 1400 Geräte im System; 4300 ProfiNET Signale; 1200 Verbindungen; 25000 Verbindungspunkte. All dies bei einem Kalkulationszyklus des Simulators (auf Industriestandard PC)